Fachschule für Technik

Fachrichtung Maschinenbau

Fachschule für Technik

Fachrichtung Maschinenbau

Profil: Automatisierung/Digitale Produktion/Industrie 4.0 >NEU!<

SmartFactoryKL

Die rasante Entwicklung digitaler Technologien stellt völlig neue Anforderungen an zukünftige Fach- und Führungskräfte. Industrie 4.0 -das Zeitalter der umfassend digitalisierten und vernetzten Produktion- ist bestimmt durch:

  • IT-Vernetzung des gesamten ProduktentstehungsprozessesNRW goes D
  • Cyber-Physische Produktionssysteme – intelligent, dezentral und autonom
  • Erfassung, Transport und Auswertung großer Datenmengen
  • Verschmelzung von virtueller und realer Welt zur Unterstützung schneller und fundierter Entscheidungen

Ausbildungsziele, Ausbildungsdauer, Aufnahmevoraussetzungen, Abschlüsse und Ablauf der Anmeldung wie weiter unten beschrieben.

Der Studiengang wird in diesem Profil in Teilzeitform angeboten:

KUKA Industrial Robots IR

14 Unterrichtsstunden pro Woche: Di u. Do 17.30 Uhr - 20.45 Uhr, Sa 7.55 Uhr - 13.05 Uhr.

Nach Möglichkeit werden alternativ zu den Präsenzangeboten Lernangebote in Distanz über Microsoft 365 durchgeführt.

Profil: Konstruktion und Fertigung

1200px Bauma 2007 ZF Loader Axle MT L3075 2 klC3D kernel 1 klKent USA CSM 1440NC kl

Produkte entwerfen, beanspruchungsgerecht dimensionieren und bis ins Detail ausarbeiten, Produktionslinien mit moderner Technologie unter technisch-wirtschaftlichen Aspekten aufbauen und optimieren – das ist die Welt von Techniker/inne/n der Fachrichtung Maschinenbau. Unser Profil Konstruktion und Fertigung umfasst u.a.:

  • Grundlagen der technischen Mechanik und das Auslegen von Bauteilen und  gruppen
  • Konstruktionsmethoden und –prinzipien und deren Anwendung in Projekten
  • Planen, Auslegen und Optimieren von Herstellprozessen, Möglichkeiten und Grenzen einzelner Verfahren, Automatisierung von Produktion und Materialfluss
  • Betriebswirtschaftliche Aspekte im Unternehmen und deren Vernetzung mit der Technik

Ausbildungsziele, Ausbildungsdauer, Aufnahmevoraussetzungen, Abschlüsse und Ablauf der Anmeldung wie weiter unten beschrieben.

Der Studiengang wird in diesem Profil in Teilzeitform und in Vollzeitform angeboten.

Nach Möglichkeit werden alternativ zu den Präsenzangeboten Lernangebote in Distanz über Microsoft 365 durchgeführt.

Ausbildungsziele

Der ständige Wandel in Technik und Wirtschaft verlangt nach praxiserfahrenen Fachkräften mit Weiterbildung als „Vermittler/innen“ zwischen Werkstatt- und Ingenieursebene. Hier kommen Techniker/innen ins Spiel:

  • In der Fachschule Technik Fachrichtung Maschinenbautechnik erwerben Sie –nach Berufsausbildung und erster Praxis- den industrieweit anerkannten und angesehenen Abschluss „Staatlich Geprüfte/r Techniker/in“. In einem überschaubaren Zeitraum, ohne Studiengebühren, in zwei Jahren Vollzeit oder vier Jahren Teilzeit neben dem Beruf.
  • Danach bieten sich Ihnen umfangreiche Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten im mittleren Management industrieller Unternehmen. Und oft weit darüber hinaus … Für viele Absolvent/inn/en war unser Abschlusszeugnis der Beginn einer spannenden Karriere.
  • Das Hans-Böckler-Berufskolleg bildet seit Jahrzehnten Techniker/innen aus: Neben aktuellem Fachwissen vermittelt Ihnen ein motiviertes und erfahrenes Lehrkräfteteam Methoden-, Sozial- und Lernkompetenz, um Sie zu befähigen, technische Innovation und Veränderung ein Leben lang erfolgreich zu bewältigen.

Ausbildungsdauer und Unterrichtszeiten

Die Ausbildungszeit beträgt 2.400 Unterrichtsstunden in folgenden Varianten:

      • 2-jährige Ausbildung in Vollzeit
        30 Unterrichtsstunden pro Woche
        (Mo, Mi u. Fr 7.55 Uhr - 14.50 Uhr, Di u. Do 7.55 Uhr - 17.00 Uhr).
      • 4-jährige Ausbildung in Teilzeit
        14 Unterrichtsstunden pro Woche
        (Di u. Do 17.30 Uhr - 20.45 Uhr, Sa 7.55 Uhr - 13.05 Uhr)

(Bezüglich der Unterrichtszeiten sind Änderungen vorbehalten.)

Aufnahmevoraussetzungen der Fachschule für Technik

  • Berufsabschluss in einem maschinenbautechnischen Ausbildungsberuf
  • Berufsschulabschluss
  • eine mindestens einjährige Tätigkeit im Ausbildungsberuf, die auch während der Fachschulzeit nachgewiesen werden kann.
  • Alternativ zum Berufsabschluss können Sie eine Berufstätigkeit von 5 Jahren in einem maschinenbautechnischen Beruf nachweisen. Darauf kann der Besuch einer einschlägigen Berufsfachschule angerechnet werden.

Wenn Sie die Fachschule in Vollzeitform direkt im Anschluss an Ihre Berufsausbildung besuchen wollen, können Sie Ausbildung in der Teilzeitform beginnen, die geforderte Berufserfahrung parallel dazu erwerben, und nach ein oder zwei Jahren in die Tagesform wechseln.

Abschlüsse

Das Examen besteht aus drei Prüfungsarbeiten und führt zum Abschluss

      • Staatlich Geprüfte Technikerin/ Staatlich Geprüfter Techniker
        Fachrichtung Maschinenbautechnik (europaweit anerkannt)

Mit einer zusätzlichen, optionalen Fachhochschulreife-Prüfung im Fach Mathematik erhalten Sie die

      • Fachhochschulreife
        berechtigt bundesweit zum Studium an Fachhochschulen. Hierzu müssen Sie in der 1. Fremdsprache (Englisch) auf dem Referenzniveau B2 (Vantage) unterrichtet worden sein.

Die erfolgreiche Teilnahme am ersten Ausbildungsabschnitt (1. Jahr in Vollzeit, zwei Jahre in Teilzeit) ist gleichwertig mit dem

      • Mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife)
        wird auf dem Zeugnis ausgewiesen, falls er bei Aufnahme noch nicht vorlag.

Ablauf der Anmeldung

Die Anmeldung ist ganzjährig möglich. Bitte sprechen Sie uns bei Interesse am Bildungsgang auch persönlich an.

Die ausgedruckte Bestätigung der Online-Anmeldung senden Sie anschließend bitte mit folgenden Unterlagen an die Schule
Hans-Böckler-Berufskolleg, Frau Pohlen, Eitorfer Str. 18-20, 50679 Köln:

  • Kopie Ihres Zeugnisses über den Berufsschulabschluss,
  • Kopie des Facharbeiterbriefs,
  • Nachweis über Ihre bisherige Berufstätigkeit (z.B. Arbeitsverträge, Bestätigungen, …),
  • in der 4-jährigen Teilzeitform einen Nachweis, dass Sie sich in einem entsprechenden Arbeitsverhältnis befinden.

Die Zusage erhalten Sie schriftlich ab ca. Mitte April. Vorher können wir leider keine Auskünfte erteilen. Wir bitten dann um schriftliche Annahme des Studienplatzes, da wir anderenfalls von der Warteliste nachbesetzen müssen.  

Beispiele aus dem Unterrichtsangebot

  • Sie konstruieren mit einer 3D-CAD-Software Maschinen und Antriebe, die Sie nach den Regeln der Statik und Festigkeitslehre rechnerisch ausgelegt haben.  Die Anwendung bewährter VDI-Richtlinien unterstützt dabei einen zielorientierten Konstruktionsprozess.
  • Sie konstruieren mit einer 3D-CAD-Software Maschinen und Antriebe, die Sie nach den Regeln der Statik und Festigkeitslehre rechnerisch ausgelegt haben.  Die Anwendung bewährter VDI-Richtlinien unterstützt dabei einen zielorientierten Konstruktionsprozess.
  • Sie stellen Ihre Berechnungen und Entscheidungen fachgerecht und professionell in technischen Dokumentationen dar.
  • Sie planen die Herstellung von Bauteilen und Baugruppen mit modernen Produktionsverfahren und zeitgemäßer Logistik. Dabei berücksichtigen Sie technologische und wirtschaftliche Aspekte.Sie analysieren Qualität und Umweltverträglichkeit von Herstellungsprozessen.
  • Sie automatisieren, simulieren und optimieren Herstellprozesse mit Hilfe EDV-gestützter Systeme.
  • Sie planen und organisieren Geschäftsprozesse von Produktionsunternehmen unter dem Blickwinkel betriebs- und produktionswirtschaftlicher Zielsetzungen.
  • Sie führen durch Kommunikation, um Mitarbeiter zu motivieren und Konflikte zu lösen. Sie dokumentieren und präsentieren Prozesse und Ergebnisse.
  • Sie kommunizieren im Betrieb in einer Fremdsprache, setzen neue Kommunikationsmedien ein, erfassen technische Inhalte sprachlich und diskutieren technische Probleme.(dazu sind allgemeine und technische Englischkenntnisse notwendig).
  • Sie führen in Zusammenarbeit mit einem regionalen Unternehmen selbständig ein Projekt durch, bei denen Sie als Team über mehrere Wochen ein real existierendes betriebliches Problem aus Ihrem Fachgebiet lösen müssen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Kommen durch die Weiterbildung Kosten auf mich zu?

  • Der Studiengang ist gebührenfrei.
  • Evtl. kommen ca. 200,-€ für die Beschaffung von Lernmitteln auf Sie zu.
  • Es ist sinnvoll, ein digitales Endgerät (Laptop, Tablet, …) zu beschaffen, um Unterrichtsinhalte digital verarbeiten zu können.
  • Im Vorfeld brauchen Sie keine Anschaffungen zu leisten. Wir beraten Sie zu Beginn der Ausbildung.

Gibt es finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten?

  • Je nach persönlichen Voraussetzungen kommen Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) in Betracht.
  • Informationen und Antragsformulare: https://www.aufstiegs-bafoeg.de/.

Gibt es vor dem Start weitere Informationsveranstaltungen?

  • Am ersten Samstag im Februar findet ein Tag der offenen Tür statt. Dort können Sie sich über das Unterrichtsangebot informieren und Ihre Fragen an Lehrkräfte und Studierende stellen. Den genauen Termin finden Sie auf der Startseite.
  • Wir beraten Sie gerne individuell per Mail. Schreiben Sie Ihre Fragen an:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.